Shop

Hippodrom-Platz 1
Thessaloniki, 546 21

Kontakt

(+30) 2311304188
(+30) 6944637850
hello@mo-mo.gr

Kimono: Geschichte.

Kimono: Ein Reisebericht über die Geschichte und den Glanz der traditionellen japanischen Kleidung.

Der Kimono, dieses unverwechselbare und raffinierte japanische Kleidungsstück, ist viel mehr als nur ein Kleidungsstück. Er ist entwaffnend schön und ein Symbol der japanischen Tradition, das tief in ihrem kulturellen Stil und ihrer Geschichte verwurzelt ist. Von seinem ersten Erscheinen bis zu seiner heutigen Version hat der Kimono eine reiche und bedeutende Tradition.

Kimono: Geschichte - MOMO KIDOHO

Kimono: Von der Antike bis zum Mittelalter

Die Geschichte des Kimonos verliert sich in den Tiefen der Zeit. Die ersten Belege für den Kimono stammen aus dem 8. Jahrhundert, aus der Heian-Zeit. Damals wurde der Kimono als Alltagskleidung von Männern und Frauen getragen, und in den Palästen und aristokratischen Fürstentümern hatte er sich zu einem Kunstwerk und einem Zeichen des sozialen Status entwickelt. Die Stoffe, Muster und Farben spiegelten den Status und die soziale Rolle einer Person wider.

Kimono: Geschichte - MOMO KIDOHO

Kimono: Die Edo-Periode

Während der Edo-Zeit (1603-1868) entwickelte sich der Kimono weiter. Er wurde zum offiziellen Kleidungsstück der Bevölkerung und spielte bei gesellschaftlichen Ereignissen eine zentrale Rolle. Die Edo-Zeit war eine Zeit des Friedens und der Stabilität, und die kulturelle und soziale Entwicklung spiegelte sich im Design und in der Herstellung der Kimonos wider.

Kimono: Geschichte - MOMO KIDOHO

Kimono: Transformation in der Neuzeit

Während der Meiji-Zeit (1868-1912) legte Japan den Grundstein für seinen modernen Staat und seine Kultur. Der Kimono bekam allmählich Konkurrenz durch westliche Kleidung und Mode. Dennoch behielten viele die traditionelle Kleidung bei, vor allem zu besonderen Anlässen.

Kimono: Geschichte - MOMO KIDOHO

Kimono: Heute und in Zukunft

Im modernen Japan wird der Kimono häufig zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten, Zeremonien und Festen getragen. Die Designer fügen dem Design jedoch weiterhin einen modernen Touch hinzu, indem sie neue Materialien und Muster verwenden.

Der Kimono bleibt also im Herzen der japanischen Kultur lebendig. Von der Antike bis heute ist er eine Mischung aus Tradition und Innovation, die die Ästhetik, den sozialen Status und die Entwicklung der japanischen Kultur zum Ausdruck bringt.

Links:

einige Kimonos sehen hier.

Lesen Sie mehr über die Edo-Zeit hier.